IMAGINE STUDIO

Ungleichgewicht auch bei digitalen Währungen

The one thing that´s missing, but that will soon be developed, is a reliable e-cash, a method whereby on the Internet you can transfer funds from A to B, without A knowing B or B knowing A. (Milton Friedmann, 1999). Nur neun Jahre später veröffentlicht ein Krytograf unter dem Pseudonym Satoshi Nakamoto ein Diskussionspapier mit dem Titel Bitcoin: A Peer-to-Peer Electronic Cash System. Das grundlegende Prinzip: ein Zahlungssystem auf Basis gleichberechtigter Rechner-zu-Rechner-Verbindungen.

Balance der Blockchain

Die Blockchain-Technologie ist die Idee eines verteilten Systems. Die partizipierenden Parteien kommunizieren und interagieren direkt miteinander. Im Gegensatz zu zentralen Datenbanken, halten in der Blockchain alle Parteien eine identische Kopie der Daten auf ihren eigenen Systemen. Eine zentrale Instanz ist nicht notwendig. Die Vernetzung ermöglicht allen eine uneingeschränkte Zusammenarbeit. Die traditionellen Hierarchien brechen auf. Das Kernelement: eine Balance der Informationen durch die Blockchain-Technologie.

Der Mehrwert für die Bitcoin-Welt ist, dass alle Bitcoin-Halter mit Smart Contracts und Chaincodes Verträge unterschiedlicher Art automatisiert über die Blockchain abwickeln können. Blockchain ist eine neue Form von Organisation – dezentral auf unzähligen Rechnern verteilet, nicht kontrollierbar oder beeinflussbar: autonom. Die Blockchain von Bitcoin ist eine unbeeinflussbare Verifizierungsorganisation. Jede Datei wird immer wieder bestätigt und damit abgesichert. Sie steht jedem gleichermaßen zur Verfügung.

Kryptomünze

Die Digitalwährung Bitcoin betrachten viele als das Ende des kontrollierenden Staates, dessen Geldmonopol und dessen Steuern illegitim seien. Kryptomünze, Bitcoin oder allgemein Kryptowährungen sind nur ein Beispiel für Anwendungen, die die Blockchain-Technologie ermöglicht.

Ein grundlegendes Ziel von Kryptowährungen: Ersetzung von Finanzinstitutionen wie Zentralbanken oder Geschäftsbanken. Die bekannteste Digitalwährung ist der Bitcoin. Eine Kryptomünze (z.B. Bitcoin) ist eine Kette digitaler Signaturen. Jeder Bitcoin-Halter überträgt den Bitcoin auf den nächsten, indem er einen Hash der vorherigen Transaktion sowie den öffentlichen Schlüssel des nächsten Bitcoin-Halters digital signiert und dies an das Ende des Bitcoins anhängt. Der Zahlungsempfänger kann die Signaturen bestätigen, um die Kette der Bitcoin-Halter zu verifizieren.

Schere zwischen Arm und Reich

Bis 2017 hat sich der Wert von Bitcoin mehr als verzwanzigfacht. Von etwa 830 Dollar in Richtung 20.000 Dollar. Mittlerweile hat sich die Digitalwährung bei ca. 8.000 Dollar eingependelt.

Die Anzahl der Adressen, die mehr als 1.000 BTC besitzen, steigt an. Dieser Anstieg kann in Verbindung mit der Zahl an reichen Investoren gesehen werden. In der Bitcoin-Welt zeichnet sich ein Bild der Bitcoin-Vermögensverteilung ab: Die Anzahl der Bitcoin-Halter, die einen Großanteil der Digitalwährung besitzen, ist sehr gering. Entgegen des ursprünglichen Gedankens ist die Vermögensverteilung der Kryptomünze zentral und nicht dezentral.

Um Profit aus den Transaktionen zu generieren, müssen die Bitcoin-Halter die Digitalwährung lange halten und nicht gleich bei ersten Kursschwankungen verkaufen. Reiche können sich diese Schwankungen leisten, die Folge: eine ungleiche Bitcoin-Vermögensverteilung.

Fazit

Grundlegend ist die Annahme nicht falsch, dass jeder in Kryptowährungen investieren kann – doch: je höher die Investition ist, desto mehr Gewinn steht unter dem Strich. Laut Bloomberg befinden sich inzwischen 40 Prozent des Bitcoin-Marktes im Besitz von 1.000 Bitcoin-Haltern. Damit ist die Zahl der Krypto-Millionäre sehr gering.

Die Schere zwischen Reich und Arm geht auch in der Bitcoin-Welt auseinander. Bitcoin-Halter mit großen Investitionsmöglichkeiten generieren auch den Großteil der Kryptomünzen. Zwar ist der Einstieg in die Bitcoin-Welt einfach, aber die Risiken, viel Geld zu verlieren, sind hoch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Follow & Subscribe to our Newsletter.

Ready to get started, Get our Newsletter and join the Community!
NEWS & INSPIRATION

More Article.