IMAGINE STUDIO

Haben Kryptowährungen zukunftspotential? Zahlung mit Crypto

2008 – das Konzept für die Kryptowährung Bitcoin ist veröffentlicht. Merkmale von Kryptowährungen: Sie sind dezentral und zwischen Nutzern tauschbar. Der Bitcoin ist eine Applikation der Blockchain-Technologie. Sie zählt als die erste digitale Währung – noch heute gilt sie als die bekannteste. Auch wenn die Blockchain-Technologie noch nicht alltagsreif ist, ist der Einsatz der Blockchain für bargeldlose Geldtransfers nicht zu verhindern.

Digitale Transformation als Triebfeder

Die digitale Transformation ermöglicht neue Geschäftsmodelle, Organisations- und Arbeitsformen, Produkte und Verfahren. Digitale Transformation ist kein einzelnes Phänomen: es ist das Zusammenwirken von Digitalisierung, Vernetzung und Mobilität. Sie ist ein ganzheitlicher Veränderungsprozess, der ein ganzheitliches Denken und Handeln fordert. In einer digitalen Gesellschaft sind analoge Systeme, wie das Finanzsystem, zu überdenken und an die neuen Bedürfnisse der Nutzer auszurichten.

Sicherheit der Blockchain-Technologie

Für die digitale Transformation von Dienstleistungen und Prozessen bietet die Blockchain-Technologie eine große Relevanz für zahlreiche und unterschiedliche Anwendungsbereiche. Dennoch oder vielleicht gerade deshalb entsteht bei vielen hier ein Konflikt: In digitalen Gesellschaften sind die Faktoren Verlässlichkeit und Vertrauen entscheidende Kernelemente. Doch Vertrauen für eine Technologie, einen Algorithmus, aufzubringen, der in immer mehr Bereichen Anwendung findet und den Menschen selbst in den Hintergrund zu rücken scheint, fällt schwer.

Für die digitale Transformation von Dienstleistungen und Prozessen bietet die Blockchain-Technologie eine große Relevanz für zahlreiche und unterschiedliche Anwendungsbereiche. Dennoch oder vielleicht gerade deshalb entsteht bei vielen hier ein Konflikt: In digitalen Gesellschaften sind die Faktoren Verlässlichkeit und Vertrauen entscheidende Kernelemente. Doch Vertrauen für eine Technologie, einen Algorithmus, aufzubringen, der in immer mehr Bereichen Anwendung findet und den Menschen selbst scheinbar in den Hintergrund rückt, fällt schwer.

Ein wichtiger Aspekt der Blockchain ist jedoch, dass sie digitale Prozesse nicht nur vereinfacht, sondern auch sicherer macht. 

Grundsätzlich ist die Blockchain eine kontinuierlich erweiterbare Liste von Daten, die miteinander verkettet sind. Die Dezentralisierung ist ein Vorteil: Eine Blockchain speichert nicht zentral. Alle Nutzer speichern eine eigene Kopie und schreiben diese fort. Das kryptographische Verfahren stellt sicher, dass die Blockchain nicht nachträglich geändert werden kann. Die Chain ist folglich unveränderbar, fälschungs- und manipulationssicher. Zudem sind die gespeicherten Daten von allen Nutzern einsehbar.

Vorab-Vorschläge für einen neuen Block stellen sicher, dass bei allen Nutzern eine identische Chain entsteht. Die Nutzer entscheiden gemeinsam, welcher Block in die Chain aufgenommen wird. Durch digitale Signaturen sind Informationen in der Blockchain speicherbar, die nachweisen, dass Nutzer bestimmte Daten hinterlegt haben.

Zahlung mit Kryptowährungen

Kryptowährungen existieren rein digital. Sie entstehen durch das sogenannte Mining (=Schürfen) oder können von den Nutzern gekauft werden – 1 Bitcoin = 7.935,8781 Euro (12.11.2019).

Kryptowährungen existieren rein digital. Nutzer generieren die Währung durch das sogenannte Mining (=Schürfen) oder durch Kaufen  – 1 Bitcoin = 7.935,8781 Euro (12.11.2019).

Basis jeder Währung ist das Vertrauen und die Akzeptanz ihrer Verbreitung. Die Akzeptanz von Kryptowährungen als Zahlungsmethode nimmt seit den letzten Jahren weiter zu. Gerade junge Menschen stehen dem digitalen Zahlungsmittel offen gegenüber. Aktuell ist noch nicht abzusehen, wann sich Bitcoin und andere digitale Währungen langfristig als akzeptiertes Zahlungsmittel durchsetzen. Zeit scheint hier ein ausschlaggebender Faktor zu sein.

In manchen Ländern sind Kryptowährungen, wie z.B. Bitcoin in Japan, als offizielles Zahlungsmittel bereits anerkannt. Der Trend zu rein bargeldlosen Zahlungen ist deutlich erkennbar – nicht nur in Asien, sondern auch in Europa.

Ausblick auf die digitalen Zahlungsmittel

Der Bitcoin als digitales Zahlungsmittel hat in den letzten Jahren immer mehr Bedeutung gewonnen und findet in den unterschiedlichsten Bereichen Anwendung, dennoch konnte er sich bislang nicht als gängiges Zahlungsmittel durchsetzen.

Dies wird sich jedoch in den nächsten Jahren ändern. Die Blockchain wird nicht nur den B2B-Bereich maßgeblich beeinflussen und verändern, sondern auch im Alltag eine größere Rolle spielen. In einer fortschreitend digitalisierten Gesellschaft ist nämlich die Garantie, dass digitale Daten unveränderbar sind, sehr bedeutend. 

Dass sich Nutzer der Blockchain eigenständig koordinieren und organisieren können – ohne die Hilfe einer zentralen Instanz bzw. Institution wie z.B. den Banken, bedeutet nicht, dass diese in Zukunft gänzlich verschwinden werden, jedoch müssen sie sich der digitalen Evolution anpassen, um weiterhin bestehen zu können.

Was passiert deiner Meinung nach mit Kryptowährungen in der Zukunft? Wir freuen uns auf dein Kommentar.

Dein Kryptotrends-Team

Wie Kryptowährungen unsere Zahlungswelt auf den Kopf stellen werden

E-Book Bitcoin Trend 2020


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Follow & Subscribe to our Newsletter.

Ready to get started, Get our Newsletter and join the Community!
NEWS & INSPIRATION

More Article.